Ein Stadtführer für alle – gratis!

Text: Lynn Rissi, St.Galler Nachrichten Nachdem Clarissa Schwarz im vergangenen Jahr ihren ersten faltbaren zweiseitigen Stadtübersichtsplan veröffentlichte, verkündigte sie vergangene Woche die freudige Nachricht, einen weiteren «This is my Saint Gallen»-Stadtführer auf den Markt gebracht zu haben. Diesmal umfasst er 36 Seiten und ist «viel informativer und ausführlicher als der letzte». Orientierung Im Jahre 2016weiterlesen ⟶

St.Gallen erhält Insider-Stadtführer

Text: Sarah Lippuner, FM1 Today Stylisch, kompakt und vollgespickt mit Insider Tipps – so präsentiert sich der neue Stadtführer «This is my Saint Gallen». Die Grafikerin Clarissa Schwarz hat ihn in Eigenregie produziert, um ihre Liebe für die Klosterstadt mit Touristen zu teilen. Selbst manch einheimischer St.Galler entdeckt im handlichen Stadtführer etwas Neues. Geheimtipps fürweiterlesen ⟶

Bilder führen durch die Stadt

Text: Lynn Rissi, Artikel in den St.Galler Nachrichten Clarissa Schwarz unterstützt die Stadt St.Gallen in zwei Bereichen: Durch einen Instagram Account versucht sie, Touristen auf die Schönheit der Stadt St.Gallen aufmerksam zu machen und damit sich jeder in der Stadt zurechtfindet, hat sie einen kleinen «Taschenführer» erstellt, in dem sie ihre Lieblingsorte der Stadt zusammengetragenweiterlesen ⟶

St. Gallen für den Hosensack

Text: Kathrin Reimann, Auf Tagblatt Clarissa Schwarz hat einen winzigen Reiseführer für St. Gallen herausgegeben. Darin beschreibt sie ihre Stadt – touristengerecht auf Englisch. Mindestens jeden zweiten Tag wird Clarissa Schwarz in der Stadt von Touristen angesprochen. «Die meisten wollen wissen, wo das Fondue Beizli ist, da habe ich mir gedacht: St. Gallen hat kulinarischweiterlesen ⟶

Sockstar-Monster in der Wohnrevue

Ich stosse mit euch an, denn wir haben was zu feiern! Sockstar-Monster Valle (Nr. 1742) ist in der neuen Wohnrevue (03/2016)! Darin geht’s unter Anderem um Gartenmöbel, Zürich, den Goldrausch und oder vor allem aber auch um monstermässig coole Gadgets fürs Kinderzimmer.

Die Mutter von 2000 Monstern

Text: Kathrin Reimann, Bild: Michel Canonica, Hier geht zum Bericht auf Tagblatt. Clarissa Schwarz näht Monster aus Socken. Über 2000 bunte Ungeheuer hat sie bereits erschaffen. Während einige davon Hunden zum Opfer fielen, reisen andere um die Welt. Eines sogar an der Seite einer Skispringerlegende. Es ist nicht ganz einfach ein Gespräch mit Clarissa Schwarzweiterlesen ⟶

Der gruusige Herbert

Text: KRISTIN SCHMIDT 2000 sollen es werden. Clarissa Schwarz kreiert Sockenmonster. In der Galerie vor der Klostermauer zeigt die St. Gallerin, dass sie Monsterkunde auch im zweidimensionalen Bereich beherrscht. Neugierig grüssen sie durchs Fenster auf die Gasse: zwei frech-fröhliche Monster, solche von der harmlosen Sorte. Zum Glück, denn sie haben Hunderte von Geschwistern. Überall wimmelnweiterlesen ⟶

Interview im Kult Schweiz

Was für ne Aufregung… was für ein Tag, was für ein spannendes und interessantes Erlebnis. Nach zwei Gläsern Rotwein lief das Interview dann doch sehr gut.Gianfranco Salis (31) mit „Kult Schweiz“ zu Gast bei Clarissa Schwarz. Wir haben die St.Gallerin zu Hause in ihrem Atelier besucht und uns die Geburtsstätte der Sockstar-Monster genauer angesehen. Grossesweiterlesen ⟶

Das Leben mit 1000 Monstern

Text: kindergeschenk-idee.com Kuscheltiere sind ein tolles Kindergeschenk. Wenn Sie keine Lust haben, den klassischen Teddybären zu verschenken, dann probieren Sie doch mal was Neues. Die „Mutter“ der Sockstar Monster sagt: „In der heutigen Zeit von Krieg, Gewalt und Hektik, wo Grau in Grau übergeht, steigt das Bedürfnis nach Wärme und einem Partner, mit einer Persönlichkeitweiterlesen ⟶

Socken-Monster im Schwarzmarkt

Danke @blickamabend Clarissa Schwarz näht aus herkömmlichen Socken liebenswerte Monster. Alle Sockstar-Monster sind Einzelstücke und können adoptiert werden, entweder auf der Webseite oder seit Februar eben auch im Schwarzmarkt, St.Georgen-Strasse 8, St.Gallen.

Die Frau mit den 756 Monstern

Text: Nina Rudnicki, Foto: Ralph Ribi Passend zum gestreiften Pulli Weil Clarissa Schwarz anderen eine Freude machen wollte, ist sie auf die Idee gekommen, Socken in Monster umzunähen. «Wenn eine Kollegin von ihrem Freund verlassen wurde, dann habe ich ihr ein Monster genäht, das besonders treu ist und tröstet», sagt sie. Die Monster passen immerweiterlesen ⟶

Paris und New York in Schwarz-Weiss

Text: Tagblatt HEERBRUGG. In den kommenden Tagen können Kunstinteressierte in zwei Weltstädte eintauchen, und dies im Rheintal, im Stellwerk Heerbrugg. Die junge St. Galler Künstlerin Clarissa Schwarz stellt Fotografien aus Paris und New York aus. Vom 15. bis 24. Oktober zeigt die junge Künstlerin Clarissa Schwarz aus St. Gallen faszinierende Fotografien der beiden Grossstädte Parisweiterlesen ⟶

Die Socken-Monster-Mutti

Wie Clarissa Schwarz ihre Sofafüllungen recycelt Text: Stefanie Stahlhofen Wie Clarissa Schwarz ihre Sofafüllungen recycelt Ob Ringelsocke, Kniestrumpf oder Sportsocke: Vor Clarissa Schwarz ist kein Fußwärmer sicher. Dahinter stecken weder eine außergewöhnliche Sammelleidenschaft, noch ewig frierende Füße, sondern ein neuer Trend: Clarissa Schwarz macht aus Socken Monster. Monster nähen ist leicht, davon leben quasi unmöglich.weiterlesen ⟶