Sockstar-Monster

Sockstar-Monster

3000 sollen es werden. Clarissa Schwarz kreiert seit über 5 Jahren Sockenmonster. Zuhause warten noch viele Monster darauf, endlich „ausgestopft“ und „beäugt“ zu werden… und die Neuen, die fertig sind, freuen sich auf ein neues Zuhause und einen lieben Menschen der sich um sie kümmert. Sockstar-Monster sind kleine Monster aus frischen(!) Socken. Jedes hat einen Namen, ein Geburtsdatum, eine Geschichte und ist einzigartig.

Clarissa Schwarz wurde 1982 im Kanton St.Gallen geboren. Clarissa Schwarz liebt seit sie sich erinnern kann alle Arten von Plüschtieren. Dass sie selbst einmal welche entwerfen würde, hätte sie damals nicht gedacht. Sockstar-Monster entstehen aus neu gekauften und frischen Socken. Die Idee aus Socken, kleine Monster zu machen, stammt nicht von ihr und ist nichts Neues. Ihre eigenen Monster zu kreiiren ist das, was ihr Freude macht und sie immer wieder herausfordert.

«Meine Monster sind keine Massenprodukte, sondern von mir handgefertigte Einzelstücke.» Langweilige Stofftiere gibt es wie Sand am Meer, ihre Monster sind einzigartig wie Schneeflocken und nicht nur deswegen das perfekte Geschenk für genauso einzigartige Menschen.

Alle Sockstar-Monster besitzen einen Namen, ein Geburtsdatum, eine kleine Geschichte und eine Geburtsurkunde. Jedes Monster ist ein echtes Unikat, liebevoll umgesetzt und mit einfallsreichen Details ausgestaltet. Knöpfe schmücken die Köpfe, manche haben lange Beine oder gleich mehrere davon, andere haben Ohren oder Hörner und ein paar tragen einen warmen Schal. Die Kollektion wächst von Tag zu Tag und mit ihr auch die Leidenschaft für die Vorlieben der ‹lebenden Socken›. «Einige Monster essen den Adoptiveltern den Kühlschrank leer, andere machen gerne Party, wieder andere verstecken sich im Schrank und denken über den Sinn des Lebens nach, manche beschützen Kleinkinder…» schwärmt Clarissa Schwarz.

Bestellen

Hier können die Monster adoptiert werden! Oder man geht nach St.Gallen ins Textilmuseum und kauft sich dort eines. Es hat solange es hat, manchmal lohnt es sich auch sin in Geduld zu üben, denn irgendwann, kommt ganz bestimmt das richtige Monster für jeden!

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Scroll Up